Akupunktur mit dem Low Level Laser

Den Menschen als Ganzes zu betrachten und gleichzeitig die therapeutischen Möglichkeiten der modernen Wissenschaft zu nutzen, ist für mich kein Widerspruch, sondern zeitgemäß.
Im Sinne einer integrativen Medizin kombiniere ich in meiner Praxis traditionelle Naturheilverfahren wie die Akupunkturbehandlung effektiv mit einer Lasertherapie, die dem aktuellsten Stand der Technik entspricht. Die sogenannte Low Level Lasertherapie = LLLT ist eine Behandlung mit niedrigenergetischen Laserlicht.
Im Gegensatz zur chirurgischen Laserbehandlung wird das Gewebe mit dem Low Level Laser nicht zerstört, sondern es werden jene Spektren gebündelten Lichts eingesetzt, die Zellfunktionen stimulieren.  Die Wirkung ist:

•    schmerzlindernd (analgetisch)
•    entzündungshemmend (anti-inflammatorisch)
•    durchblutungsfördernd (mikrozirkulationssteigernd)
•    die Zellerneuerung anregend (regenerativ)

Prinzipiell hat die LLLT die gleichen Anwendungsgebiete wie die klassische Nadelakupunktur. Eine kombinierte Anwendung ist in vielen Fällen sinnvoll, da der Organismus gleichzeitig auf zwei verschiedenen Ebenen stimuliert wird, nämlich nerval und zellulär.
Da die Behandlung mit dem LLL im Gegensatz zur Nadelakupunktur völlig schmerzfrei und nicht invasiv ist, wird die LLLT zudem überall dort eingesetzt, wo Nadeln ungeeignet sind:

•    Kleinkinder und Jugendliche, besonders schmerzempfindliche Patienten
•    Hauterkrankungen, schmerzhafte Hautareale, großflächige Hautareale
•    Frische Operationsnarben, offene Wunden (Ulcus cruris)
•    Augenerkrankungen (Makuladegeneration)